Monatsarchiv für Juni 2012

Mit menschlicher Stimme

Mittwoch, den 27. Juni 2012

Cluetrain Manifest,These 3: Gespräche zwischen Menschen klingen menschlich. Sie werden mit einer menschlichen Stimme geführt. Auch die dritte These verbleibt beim Zentrum allen wirtschaftlichen Handelns – dem Menschen. Hinzu kommt jetzt das Element des „Menschlichen“ im Austausch. Das lässt sofort danach fragen, ob es denn im Markt „unmenschlich“ zugehe.             […]

Selbständige sind glücklicher – denkste!

Mittwoch, den 20. Juni 2012

Unter dem Titel „Die Mär vom Gründer im Glück – Gründungsentscheidung und subjektive Lebenszufriedenheit“ untersuchen Karsten Kohn und Katrin Ullrich die facettenreichen Auswirkungen von Unternehmensgründungen und der Wahl der Selbständigkeit. Selbständig, unabhängig, erfolgreich! Dieser Mythos, in leicht lesbaren Artikeln und Ratgeberbüchern oftmals als der einzige wahre und richtige Weg beschrieben, bleibt ein Mythos. Der Traum […]

Märkte bestehen aus Menschen

Mittwoch, den 13. Juni 2012

Wer das Gespräch als Grundlage des „Marktgeschehens“ proklamiert, ist nur konsequent, wenn er daraus folgert, dass Menschen für die Qualität der Gespräche und damit für die Qualität der Märkte verantwortlich sind. Die ganze These 2 lautet: Märkte bestehen aus Menschen und nicht aus demografischen Segmenten. Die Einteilung der Märkte in Zielgruppen und Segmente ist ja […]

Vom Umgang mit Unsicherheit

Dienstag, den 5. Juni 2012

Es geht uns doch gut. Wir verdienen anständig, können uns etwas leisten und müssen uns keine grossen Sorgen machen. Kein Krieg in der unmittelbaren Nähe. Hoher Wohlstand, technologischer Fortschritt, alles im grünen Bereich. Leben in sicherer Umgebung mit kaum materiellen Gefährdungen. Und doch sind viele nicht zufrieden. Fünzig Jahre lang ging es bei uns grossmehrheitlich […]